Reporter Ilya interviewt die Mediengestalterin Anne Lahnert

Durch Radio Integration schaffen

Zeitraum:
01.01.2016 – 31.12.2016

  • 20160721_194618_1474462646914_resizedIn diesem Projekt bringen wir Jugendlichen und jungen Erwachsenen bewussten Umgang mit Medien bei. Wir leiten sie an zur Recherche und Produktion von Radiobeiträgen im Bereich Journalismus und Medienberufe.
  • Die Jugendlichen lernen neben dem Umgang mit der Technik selbständiges Arbeiten, d. h. planen, organisieren, produzieren und präsentieren
  • Ein wichtiger Aspekt ist die Medienkompetenz. Medien machen und Benutzen heißt auch Verantwortung zu übernehmen. Geübt werden deshalb Moderations- und Interviewtechniken.
  • Die Gruppenarbeit stärkt die soziale Kompetenz im Umgang untereinander. Das Ergebnis ist kollektive Arbeit und nicht die Profilsucht Einzelner.
  • Im Studio des FRSDa dies ein interkulturelles Projekt ist, sind die Stärkung des Selbstbewusstsein und der Ausdrucksfähigkeit in deutscher Sprache wichtige Bestandteile.
  • Darüber hinaus ist ein wichtiges Ziel das Miteinander-Voneinander-Lernen unterschiedlicher Kulturen.
  • Vor allem Jugendliche mit Migrationshintergrund erlangen Kenntnisse in der Berufsorientierung und erwerben Medienkompetenz, was für ihre zukünftige Berufslaufbahn eine wichtige Rolle spielen kann, da ihre Eltern ihnen dabei nicht immer helfen können.

Die Projektgruppe realisiert mehrere Radiosendungen zum Thema Medienberufe. Dazu werden interessante und kompetente InterviewpartnerInnen gesucht und befragt. Die Aufnahmen werden geschnitten, bearbeitet und u. U. mit Berichten gestaltet. Die Ausstrahlung erfolgt im Freien Radio für Stuttgart über Antenne, Kabel und stream. Die Jugendlichen sind im Sendestudio und moderieren die Sendung live.

Umfrage auf der Königstr.

Umfrage auf der Königstr.

Geplante und realisierte Termine und Projektschritte:

Die Ergebnisse und Beiträge werden hier veröffentlicht.

Kooperation:
Im Studio des FRSDas Freie Radio für Stuttgart ist ein nichtkommerzieller Sender, der seit 20 Jahren rund um die Uhr in einem vielfältigen Spektrum auf UKW sendet. Vor allem für junge Menschen, aber auch für MigrantInnen und Gruppen gibt es die Möglichkeit, nicht nur vor Ort dabei zu sein, sondern selbst Sendungen unter Anleitung zu produzieren und zu fahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.